Northsea Star verpasst Listensieg hauchdünn

Ein tolles Ergebnis hielt am Sonntagabend in Mailand auch der zur Listenklasse zählende Premio Coppa D’oro (38.500 Euro) bereit.

Denn für das einzige deutsche Pferd im Feld, Karoly Kerekes‘ für Kurt Fekonja trainierter Northsea Star, belegte in der Steherprüfung über 3000 Meter am Ende einen ausgezeichneten zweiten Platz. Beinahe hätte es für den vom Gestüt Wittekindshof gezogenen Sea The Stars-Sohn sogar zum Sieg gereicht, aber der Botti-Schützling Fambrus ging letztlich einen Tick besser und behauptete unter Siegreiter Cristian Demuro einen hauchdünnen Vorteil bis ins Ziel.

Der Union-Dritte aus dem Jahr 2017 und spätere Derbystarter Northsea Star, heute geritten von Luca Maniezzi, hatte sich bei seinem letzten Start mit einem Sieg in einem gut dotierten Handicap wieder angekündigt und diese Form heute bestätigt. Die in deutschland tätige Reiterin Sibylle Vogt war auch mit von der Partie. Die Schweizerin belegte mit Claudia Ernis in Besitz vom Gestüt Söhrenhof stehenden Vernasca den dritten Platz.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)