Zweimal Mandarin – zweimal Kistenritt

Für den Stall Mandarin von Hans Bierkämper läuft es beim Fronleichnams-Renntag in Mülheim an der Ruhr ausgezeichnet.

Denn nach dem Erfolg der Dreijährigen Extrabunt im zweiten Rennen des Tages, war auch der Sieger des dritten Rennens ein Pferd aus dem Besitz des Stalles Mandarin.

Das war der wie Extrabunt von Yasmin Almenräder Trainingsgefährte Wiesenstern. Der Farhh-Sohn setzte sich unter Lukas Delozier, der Robin Weber vertrat (dieser konnte das verlangte Gewicht von 57,5 Kilo nicht bringen), nach einem Rennen vom zweiten Platz aus zur Quote von 2,9:1 gegen den Favoriten Macun (Jean-Pierre Carvalho/Adrie de Vries) durch. Dritte wurde Ralf Rohnes Aurelia Aurita (Leon Wolff).

Da Wiesenstern bei seinem Angriff in die Spur von Macun gekommen war, und Adrie de Vries diesen auch aufnehmen musste, überprüfte die Rennleitung den Rennverlauf. es gab dann auch einen Protest des Zweitplatzierten gegen den Sieger, der von den Stewards allerdings zurückgewiesen wurde.

“Heute hat endlich mal alles gepasst. Heute ist er auch etwas offensiver geritten worden als beim letzten Mal. Leider war das etwas unglücklich, dass er Macun in die Spur gelaufen ist, das tut mir leid”, so Siegtrainerin Yasmin Almenräder nach ihrem zweiten Tagessieg.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely