Oleander-Rennen und Diana Trial weiter “offen”

Für zwei Hoppegartener Grupperennen war am Dienstag Nennungsschluss. Doch bleiben sowohl das zur Gruppe II zählende Comer Group International 52. Oleander-Rennen (100.000 Euro) über 3200 Meter, als auch das Diana Trial (55.000 Euro) der Gruppe III über 2000 Meter noch eine Woche, also bis zum 28. März, offen.

Für das Oleander-Rennen, welches am 14. Mai zur Austragung kommen wird, wurden bis Dienstag 18 Pferde genannt, darunter drei Pferde des Sponsors. Luke Comer schrieb Bradesco, John Alexander und Seattle Creek ein. Das Gestüt Ittlingen, welches 2022 hier mit Loft erfolgreich war, ist derzeit mit Alessio (Marcel Weiß) und Saccary (Waldemar Hickst) im Aufgebot zu finden.

27 Stuten wurden für den Diana-Test am 28. Mai genannt. Wie schon für die 1000 Guineas, so hat Markus Klug auch hier mit fünf Pferden (Empore, Kassada, Naila, Well Suited, Whirlybird) die meisten Nennungen abgegeben. Peter Schiergen (Atlantica, Drawn To Dream, June, Noblesse oblige) und Andreas Wöhler (Bint Al Karama, Lady Ewelina, Peaceful Sea, Sweet Diana) folgen mit jeweils vier Nennungen. Natürlich wurde auch die amtierende „Winterkönigin“ Quantanamera (Andreas Suborics) genannt.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil