Wonnemond Vierter im “Carlo Vittadini”

Der Sonntag-Renntag in Mailand, der lange auf der Kippe stand, fand statt. Auf der San Siro-Rennbahn wurde nach längeren Verhandlungen ein Streik abgewendet. Das war am Freitag die erhoffte gute Nachricht – auch für die deutschen Rennställe, die mit einigen Pferden an diesem Tag vertreten waren.

Den Auftakt der deutschen Gruppestarter machte am Abend der von Sascha Smrczek für den Stall Frohnbach trainierte Wonnemond. Der treue Oldie aus Düsseldorf, der in diesem Jahr unter anderem Vierter in Kalkmann Frühjahrs-Meile (Gr. III) wurde, kam unter Simon Planque im zur Gruppe III zählenden Premio Carlo Vittadini (75.900 Euro) über die Meile an den Start.

Und der Areion-Sohn aus der Zucht von Klaus-Henning Schmoock zeigte einmal mehr eine starke Leistung in einer Black Type-Prüfung, schien längere Zeit Rang drei erreichen zu können, musste aber noch spät Alduino Bottis Mordimi vor sich dulden. Der Sieg ging an die ebenfalls von Alduino Botti trainierte Aria Importante, die unter Dario Vargiu Cima Emergency ( auf den zweiten Rang verwies. Für die siegreiche Twilight Son-Tochter war es der vierte Sieg in Serie.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly