Whitfield und Rulec punkten in Frankreich

In Longchamp waren am Sonntag nicht allzu viele deutsche Chancen am Start. Dafür waren die Felder der zwei Flachrennen in Straßburg wieder einmal voll mit deutschen Pferden.

In der abschließenden Prüfung, einem Altersgewichtsrennen über 2000 Metern dotiert mit 11.500 Euro, standen acht in Deutschland trainierte Pferde fünf französischen Gegner gegenüber. Für den deutschen Treffer sorgte schließlich Plain Beau aus dem Stall von Conny Whitfield. Für die Iffezheimer-Trainerin war der Auftritt mit dem vierjährigen Wallach der erst dritte Start einer ihrer Schützlinge während der laufenden Saison. Gleichzeitig war der Erfolg dann auch erste Saisonsieg für Conny Whitfield. Im Sattel saß Valentin Seguy, der Sieg zahlte 7,0. Auf den Plätzen landeten mit dem favorisierten Moonracer (Sascha Smrczek/Cyrille Stefan) und Quantum Love (Jutta Mayer/Tamara Hofer) zwei weitere deutsche Starter, die die Dreierwette  perfekt machten. Erst am vergangenen Sonntag hatten in  Straßburg, ebenfalls in der letzten Tagesprüfung, drei deutsche Pferde die ersten drei Plätze belegt.

Derweil konnte sich auch Mirek Rulec über einen Treffer in Frankreich freuen. In Paray le Monyal gewann der dreijährige Tsuki ein Verkaufsrennen über 2400 Meter für seinen Coach. Der Slicky-Sohn startete in den Farben des Gestüts Burg Eberstein und schnappte sich unter Ludovic Proietti das mit 8.500 Euro dotierte Rennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil