Wai Key Star Dritter in Schweizer Top-Rennen

Mit dem Grand Prix Land Rover – Jockey Club, einer mit 100.000 Franken dotierten 2475 Meter-Prüfung, stand am Sonntag in Zürich-Dielsdorf eines der größten Rennen der Schweiz auf dem Programm. Mit dem von Sarah Steinberg für den Stall Salzburg trainierten Wai Key Star kam dabei auch ein in Deutschland trainiertes Pferd an den Start. Der Soldier Hollow-Sohn, der von Gerald Mosse geritten wurde, hatte es dabei mit neun Gegnern zu tun, und musste mit 62 Kilo Höchstgewicht tragen.

Und nach einem Rennen auf Warten, unterwegs trug der deutsche Gast lange die rote Laterne und kam als Vorletzter in die Zielgerade, kam der Sechsjährige auf den dritten Platz, eine Siegchance besaß er allerdings nicht. Der Sieg ging an den von Eddy Hardouin gerittenen Stellar Mass aus dem Stall von Carina Fey, der sich Start-Ziel mit dem Vorteil von einer viertel Länge gegen den von Pierre-Charles Boudot gerittenen Malkoboy durchsetzte. Hinter wai Key Star ging der vierte Platz an die von Dennis Schiergen gerittene Sweet Soul Music.

Ohne Möglichkeiten war im 38. St. Leger der Schweiz, einer mit 20.000 Franken dotierten 3000 Meter-Prüfung, Carmen Bocskais Chalandamarz, der unter Sibylle Vogt den sechsten Platz belegte. Der Sieg ging hier an Claudia Ernis Vernasca, die mit einer Weile Vorsprung gegen Aqilino gewann, hinter dem Pacamara den dritten Platz belegte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)