Vogt: Vier Siege in drei Ländern seit dem Comeback

Seit rund einem Monat sitzt Sibylle Vogt nun wieder im Sattel.

Mitte November endete die fast viermonatige Zwangspause, die auf eine Verletzung an der Halswirbelsäule zurück zu führen war.

Das Comeback fiel nun genau die vielleicht ruhigste Zeit einer jeden Saison. Ganz so viele Möglichkeiten sich auszuzeichnen gibt es derzeit nicht, inzwischen hat Vogt innerhalb eines Monats aber immerhin vier Sieger reiten können.

Das Kuriose: Vier Siege verteilten sich auf drei Länder!

Den Comeback-Sieg am 24.11 gab es in Frankreich, dort ritt sie Kosakenzipfel zum Sieg. Danach folgten zwei Siege in Deutschland, zunächst in Mülheim auf Moukoko, danach in Baden-Baden mit Saphira Dream.

Gestern gab es Sieg Nummer vier, und zwar im belgischen Mons. Dort steuerte sie den von Philip Jonkhardt trainierten Stone The Crows zum Treffer im höchstdotierten Rennen des Tages, dem mit 7.000 Euro prämierten Prix Beffroi,

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux