Vier deutsche Pferde beim Champions Day

Der originale “Champions Day” ist zwar jener in Ascot, der vor zwei Wochen stattfand, aber auch der italienische Rennsport hat eine Veranstaltung, die sich so nennt. Und diese findet am Sonntag in Rom statt. Auf der Rennbahn Capannelle finden dabei zwei Gruppe II-, und drei Gruppe III-Rennen statt. Und auch deutsche Pferde sind am Start.

Insgesamt vier Pferde aus hiesigen Quartieren machen sich auf den Weg in die italienische Hauptstadt. Davon treten drei gegeneinander an, denn im Premio Lydia Tesio (Gr.II, 2000 m), der mit 308.000 Euro extrem hoch dotiert ist, treffen die von Jean-Pierre Carvalho trainierte Höny-Hoferin Wish you Well (Michael Cadeddu), die von Andreas Suborics vorbereitete Wittekindshoferin Sword Peinture (Dario Vargiu) und aus dem Asterblüte-Stall von Trainer Peter Schiergen Binti Al Nar (Carlo Fiocchi) aufeinander. (zum Rennen)

Vierter deutscher Starter ist der von Henk Grewe für Darius Racing trainierte Zargun. Der Wallach bestreitet unter Dario Vargiu den Premio Carlo e Francesco Aloisi, eine Gruppe III-Prüfung über 1200 Meter, in dem es der Vierjährige mit neun Gegnern zu tun hat. (zum Rennen) Seinen ersten Start für seinen neuen Trainer Pavel Tuma bestreitet der früher von Peter Schiergen trainierte, zweifache Gruppesieger Kronprinz, der Lord of England-Sohn trifft im Premio Ribot (Gr.III, 1600 m, 80.300 Euro) auf fünf Gegner. (zum Rennen)

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 13.07. Magdeburg
So, 14.07. Mülheim, Cuxhaven
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 12.07. Compiegne
Sa, 13.07. ParisLongchamp, Dieppe
So, 14.07. Chantilly, Aix-les-Bains, Vittel
Mo, 15.07. Saint-Malo, Vichy
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)