Vier deutsche Listen-Starter in Longchamp

Vier deutsche Pferde werden am Samstag auf der Nobelrennbahn von ParisLongchamp in Listen-Aufgaben an den Start gehen. Zwei dreijährige Stuten kommen im mit 55.000 Euro dotierten Prix de la Seine über 2200 Meter an den Ablauf.

Für Trainer Jean-Pierre Carvalho läuft die Schlenderhanerin Mythica (Filip Minarik), für Henk Grewe kommt Stall Lucky Owners Amarena (Lukas Delozier) an den Start (zum Rennen).

An dreijährige Pferde richtet sich auch der Prix de l‘Avre. Das 2400-Meter-Examen ist ebenfalls mit einer Gesamtdotierung von 55.000 Euro versehen. Waldemar Hickst sucht seine Chance hier mit Darius Racings Apadanah (Antoine Hamelin) (zum Rennen).

Mit 48.000 Euro ist der Prix Gold River dotiert. In den Farben des Gestüts Niederrhein startet hier die von Yasmin Almenräder trainierte Nacida, die vor wenigen Wochen den Kölner Grand Prix Aufgalopp auf Listen-Ebene gewann. Im Sattel der Wiener Walzer-Tochter wird Maxim Pecheur, der aktuell in der Statistik führende deutsche Jockey, sitzen (zum Rennen).
 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp