Viel Gewicht! Sugar Daddy trotzdem eine Wette wert?

Mit acht Jahren nicht mehr der Jüngste ist Fabian Xaver Weißmeiers für Heiko Gänßmantel trainierter Sugar Daddy. Dass ihn das nicht am schnellen Laufen hindert, hat er noch im April dieses Jahres in der Heimat seines Trainers, Sonsbeck, bewiesen, als er auf dem dortigen Dirt-Kurs ein Rennen gewann.

Am Samstag kommt der Areion-Sohn in Baden-Baden auf der Heimatbahn zum ersten Mal in seiner langen Karriere im untersten Handicap an den Start, steht dabei neun Kilo unter der Marke, mit der zuletzt im Ausgleich erfolgreich war. Allerdings muss sein Reiter Senan Macredmond satte 65 Kilo auswiegen.

Nicht wenig, zumindest hat der Lokalmatador aber gegen weichen Boden nichts einzuwenden. Vor drei Jahren hat er an gleicher Stätte im Oktober auf schwerer Bahn sogar einen Ausgleich I gewonnen, dabei u.a. den späteren mehrfachen Gruppesieger Majestic Colt hinter sich gelassen. Mit dem Kurs im Badischen kommt Sugar Daddy sowieso gut zurecht, ist dort auch schon mehrfacher Sieger. Noch in 2022 belegte er bei der Großen Woche im zweithöchsten Handicap einen guten vierten Platz. Wer am Samstag einen Schein für die 7gewinnt!-Wette ausfüllt, sollte ihn also besser nicht vergessen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau