Verner schlägt zum zweiten Mal zu

Ein Maidenrennen für Dreijährige über 1850 Meter stand als drittes Rennen beim After Work-Renntag in Leipzig auf dem Programm.

Neun Pferde kamen an den Start, in der Favoritenrolle stand der von Fabian Xaver Weißmeier trainierte Sussex (Alexander Pietsch), doch musste sich der Gast aus Iffezheim mit dem dritten Platz begnügen. Eine Siegchance hatte er nach einem Rennen aus dem Vordertreffen nicht.

Nur eine halbe Stunde nach dem Sieg mit Twilight Bay in der zweiten Tagesprüfung schlug erneut Jan Verner zu. Mit Stefan Richters, am Toto krass unterschätzten Tamar Valley kam er knapp gegen die enorm stark endende Debütantin Pavlova Sweets (Waldemar Hickst/Eduardo Pedroza) von der Spitze aus hin, rettete sich ins Ziel.

Kurios: Während die Zweierwette 224,9:1 zahlte, gab es für die Dreierwette nur 184,4:1.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Galopprennen in Frankreich
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny