Minarik verschenkt Sieg – Best schnappt zu

Oh Weia, was war denn los, dürften sich die meisten Zuschauer nach dem sechsten Dortmunder Rennen, dem Verkaufsrennen über schnelle 800 Meter, gedacht haben. Denn der einzige Jockey, der augenscheinlich dem Rennbahnmoderator Pan Krischbin im Vorfeld des Rennens zugehört hatte, war wohl Andre Best.

Während alle anderen Jockeys nämlich bereits am ersten Ziel aufhörten ihre Partner zu unterstützen, ritt Best auf Cheviot bis zum zweiten Ziel weiter und fuhr somit den schon nicht mehr für möglich gehaltenen Sieg doch noch ein (Zum Video).

Und das obwohl der Schützling von John Hillis eigentlich schon aussichtslos zurück lag. Denn vorne war alles in trockenen Tüchern für Fillip Minariks Ritt Snoozy Sioux (Toon van den Troost), der überlegen durchs “erste Ziel” canterte. Dann aber nicht mehr unterstützt, canterte er schon nach rechts in den Bogen aus, und Cheviot flog außen noch vorbei. Sehen konnte man das aufgrund der Kameraeinstellung zwar nicht, doch muss es so gewesen sein. Denn schon kurze Zeit später stand zur Verwunderung nicht Snoozy Sioux als Sieger fest, sondern eben jener Cheviot (2,8), der somit auch den zweiten Lauf dieser Rennserie für sich entscheiden konnte.

Wie es zu diesem Malheur der Jockeys kommen konnte, wird aktuell durch Befragungen geklärt.

Verkauft wurde nach dem Rennen übrigens keiner der sieben Starter, ein Gebot wurde auch nicht abgegeben. Andre Best konnte eine halbe Stunde später dann schon wieder jubeln. Mit Vieille Sorciere (6,6) war er auch im Ausgleich IV über 1600 Meter nicht zu schlagen (Zum Video).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau