Murza einsam vorne trotz Schwächeperiode

In absoluter Top-Form trat der amtierende Champion-Jockey Bauyrzhan Murzabayev die Reise gen Hamburg zum Derbymeeting an. An der Alster flachte diese aber etwas ab. Auf der Derbybahn gelangen ihm mit Lacento und Anton von Marlow “lediglich” zwei Volltreffer.

Einmal mehr punktete Vize-Champ Maxim Pecheur, der auch aktuell wieder Platz zwei in der Gesamtstatistik einnimmt, was in der Jahreswertung dementsprechend aber nicht allzu viel verändert. Schier jetzt schon uneinholbar vorne rangiert mit 57 Siegen und einem Vorsprung von 18 Punkten weiterhin der Kasache Murzabayev.

Pecheur auf dem Ehrenplatz durfte in diesem Jahr somit 39 Mal zur “Siegerehrung” schreiten. Im Kampf um den Bronzerang geht es aktuell knapper zu. Lukas Delozier (26 Siege), Andrasch Starke (25) und Martin Seidl (21) liegen nicht weit auseinander. Mit 19 Treffern auch nicht weit dahinter folgt dann schon Sibylle Vogt als beste Frau unter den Sattelkünstlern.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste