Uwe Schwinn gewinnt mit Well Timed-Bruder

Der Renntag in Honzrath war für Uwe Schwinn mehr als erfolgreich. Besonders Warrior hat bei seinem Debüt eine Top-Leistung über die 1450 Meter lange Strecke gezeigt: „Warrior ist sehr gut gelaufen, mit einem Sieg hätte ich aber nicht unbedingt gerechnet.“

Der dreijährige Wallach kommt aus der Zucht des Stalles Ullmann und ist seit 15 Monaten im Besitz von Uwe Schwinn. „Er wurde mir damals angeboten, denn er hatte eine schwere Hufverletzung. Ich habe ihn unter glücklichen Umständen bekommen, weil Well Timed zum damaligen Zeitpunkt die Diana noch nicht gewonnen hat, sonst wäre das wahrscheinlich nichts geworden.“ Am 19. Oktober wird Warrior in Baden-Baden wieder angreifen.

Für Uwe Schwinn gab es am Sonntag noch zwei weitere Gründe zum Jubeln, denn mit Shy Moon im fünften und Polarstern im sechsten Rennen gewannen noch zwei weitere seiner Schützlinge deutlich: „Bei Polarstern war ich zuerst etwas skeptisch aufgrund des nassen Bodens. Bei Shy Moon hingegen war ein gutes Laufen schon im Vorhinein relativ klar, weil er sehr gut bei solchen Bodenverhältnissen läuft.“ 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly