Top-Springer in Mannheim am Start

Ein Riesenandrang der Ställe herrscht zum Radio Regenbogen-Renntag am kommenden Sonntag, 22. September auf der Seckenheimer Waldrennbahn.

81 Pferde treten in den insgesamt neun Rennen an und sorgen für Hochspannung. Durch die Zusammenarbeit des französischen und des deutschen Pferderennsports erfolgt die TV-Übertragung der Rennen nach Frankreich und können dort bewettet werden. Dies bedingt jedoch einen frühen Beginn der Veranstaltung. Bereits um 10 Uhr öffnen sich die Tore zur Waldrennbahn. Ein Frühstücks-Angebot belohnt das frühe Aufstehen, und es bleibt genug Zeit bis zum ersten Rennen, das um 11.25 Uhr gestartet wird (zum Tagesmarkt).

Und diese Rennen haben es in sich. So auch der Preis der INTER-Versicherungsgruppe, das über 3.200 Meter der Jagdbahn (zum Rennen) führt.  Sechs Top-Springer gehen auf die Reise. Zu den Favoriten zählen der von Dr. Christine Paraknewitz-Kalla trainierte Tinkers Lane (Michal Kubik) und Wutzelmann (Thomas Boyer) aus dem Stall von Anna Schleusner-Fruhriep, die in der traditionsreichen Badenia im April die Plätze zwei und drei belegt hatten. Zum großen Gegenspieler avanciert Serienlohn (Jan Faltejsek), den der Bremer Trainer Pavel Vovcenko sattelt. Der neunjährige Wallach hat in diesem Jahr bereits vier Jagdrennen gewonnen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly