Sword Peinture Elfte – Royal Julius siegt in Bahrain

Am frühen Freitagnachmittag stand im Wüstenstaat Bahrain erstmals die International Trophy, ein mit umgerechnet 200.000 Dollar dotiertes Gr.II-Rennen an. Zusammengekommen war ein sehr internationales Feld, darunter auch die hierzulande von Andreas Suborics trainierte Sword Peinture. Die Peintre Celebre-Tochter ging die 2000-Meter-Prüfung unter Filip Minarik gegen 13 Gegner als Außenseiterin an. Nach dem Start sortierte sie sich erstmal in hinteren Teil des Feldes ein, während sich der vorne der von Richard Hughes trainierte Rustang weit vor das Feld spannte.

In der Entscheidung sah es dann lange so aus als könnte die Ausreißtaktik funktionieren, doch von hinten kamen die Verfolger immer Nähe. Zum gleichen Zeitpunkt versuchte sich die Witteskindshoferin Sword Peinture an der Innenseite aus dem Hintertreffen zu verbessern, doch so richtig kam sie nicht von der Stelle. Am Ende konnte sie leicht Boden gutmachen und wurde schließlich Elfte.

Vorne kam es währenddessen zum Showdown mit dem besten Ende für den von Jerome Reynier trainierten Royal Julius. Aus einer Vierergruppe hinaus hatte er am meisten Reserven und stellte den lange vorne auszumachenden Rustang unter Gerald Mosse gerade so. Auch der Totofavorit Turgenev aus John Gosdens Quartier kam noch an Rustang vorbei und sicherte sich unter Robert Havlin Rang Zwei.

Der Sieger Royal Julius, ein sechsjähriger Royal Applause-Sohn sorgte für seinen ersten Sieg seit Mai 2018, als er den Premio Presidente (Gr.II) in Rom gewann. Seitdem ist der Globetrotter an vielen Orten am Start gewesen, im Februar diesen Jahres wurde er im Wüstenstaat Katar in der Emir Trophy hinter dem später  in Deutschland auf Gr.I-Ebene erfolgreichen French King.

Für die vierjährige Sword Peinture war der Auftritt in Bahrain der letzte Karrierestart. Bei 17 Starts siegte sie zweimal, darunter im Juli diesen Jahres im Hamburger Stuten-Cup auf Listenebene. Im weiteren Verlauf dieser Saison wurde sie im Premio Lydia Tesio in Mailand auf Gr.II-Ebene Dritte, ferner sammelte sie in ihrer Karriere zwei weitere Listenplatzierungen. Im Henkel Preis der Diana (Gr.I) im Jahr 2018 wurde sie Vierte.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil