Super-Debüt! – Merkur siegt in Clairefontaine

Die deutsche Zweijährigen-Equipe hat ihren ersten Frankreich-Sieger.

Nachdem Sienna am Samstagabend in Italien zu Listen-Ehre kam, siegte am Sonntag der von Waldemar Hickst trainierte Merkur in Clairefontaine.

Im eröffnenden Maidenrennen für zweijährige Pferde über 1600 Meter kam der Stall Grafenberg trainierte Hengst auch dank einem ausgezeichneten Ritt von Alexander Pietsch zum seinem Debüterfolg.

Unterwegs musste Pietsch den Kingman-Sohn eigentlich immer bei Laune halten, an vorletzter Stelle schien man früh um Anschluss bemüht. Doch Pietsch bewies Händchen und führte seinen toll gezogenen Partner an der Innenseite des Feldes durch den Schlussbogen auf kurzem Weg an die Spitze heran.

Und Merkur wurde in der Distanz immer zwingender. Innen schritt er zunächst am Favoriten Fusible vorbei und rang dann auch den später zweitplatzierten Strato noch nieder.

So gab der Hengst ein perfektes Debüt und ein kleines Empfehlungsschreiben für das 149. Renate und Albrecht Woeste – Zukunfts-Rennen ab, für das er eine Nennung besitzt.

Damit könnte der Stall Grafenberg einen Vertreter des eigenen Stalls für dieses Rennen, das von dem Besitzer des Stalls Albrecht Woeste, gesponsert wird, in petto haben.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud