Subi “on fire”! Claudia kämpft zurück – Bebeto fliegt

Eigentlich war die von Andreas Suborics für Jürgen Satori trainierte Claudia im Ausgleich III über 2000 Meter in der Geraden von der Spitze aus schon passiert.

Doch dann kam die Berliner Stunde der Domstädterin. Sie kämpfte sich unter Siegreiter Martin Seidl zurück ins Rennen und zog letztlich noch leicht an der zwischenzeitlich in Führung gegangenen Shenzhen vorbei und siegte am Ende noch leicht. 2,8:1 gab es auf den Favoritensieg aus Köln, der bereits den zweiten gemeinsamen für Trainer, Besitzer und Reiter in Hoppegarten bedeutete.

Und der Stall von Andreas Suborics ist derzeit bestens in Form, denn nur wenig später gab es in Krefeld rennbahnübergreifend gleich den nächsten Treffer für den Subi-Stable. Im Stadtwald siegte für den ehemailgen Jockey der für den Rennstall Newcomer trainierte Bebeto.

Der Smooth Daddy-Sohn gewann das 2050 Meter-Maidenrennen für die dreijährigen Pferde mit sehenswertem Speed, flog dabei mit Lilli-Marie Engels im Sattel vom letzten Platz in der Geraden am gesamten Feld vorbei. Die Siegreiterin: “Das war so gar nicht geplant, aber er hat heute riesig angepackt und ich freue mich natürlich, dass das noch geklappt hat.”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly