Durch eine Stute – Waldgeist als bester Europäer abgelöst

In der letzten Ausgabe des Longines World’s Best Racehorse Rankings war der von Andre Fabre für das Gestüt Ammerland und das Newsells Park Stud trainierte Waldgeist nach seinem Sieg im Prix Ganay noch der beste Europäer.

Nun musste er diesen „Titel”, der ohnehin nur eine Momentaufnahme ist, an die von Aidan O’Brien trainierte Galileo-Tochter Magical, die bei drei Starts in diesem Jahr noch ungeschlagen ist, abgegben. Zuletzt gewann die Galileo-Tochter den Tattersalls Gold Cup überlegen mit sieben Längen. Ihr letztes Rating von 120 wurde auf jetzt 123 angehoben. Damit liegt sie im aktuellen World’s Best Racehorse Ranking, welches Leistungen vom 1. Januar bis zum 9. Juni bewertet, einen Punkt vor Waldgeist, der seit seinem Ganay-Sieg nicht mehr am Start war. Magical ist zum ersten Mal in ihrer Karriere unter den Top-5 im World’s Best Racehorse Rankings.

Ein „Dreigestirn“ thront weiter an der Spitze Rankings. Mit einem Rating von 125 stehen der Hong Kong-Crack Beauty Generation, der US-Star City Of Light und die australische Wunderstute Winx, die ihre Laufbahn vor wenigen Wochen nach 25 (!) Gruppesiegen beendet hatte, am Platz an der Sonne. Santa Ana Lane, wie Winx in Australien daheim, folgt mit einem Rating von 124, dicht gefolgt von Happy Clapper (AUS), der genau wie Magical mit 123 bewertet wuurde.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau