Start in Paris – Sirjan weiter auf der Ardakan-Route

Einen deutschen gibt es am Sonntag in ParisLongchamp auch im Prix de l’Avre (55.000 Euro) der Listenklasse über 2400 Meter.

In dem Dreijährigen-Rennen kommt der von Andreas Wöhler für Darius Racing trainierte Sirjan unter Clement Lecoeuvre an den Start. Der Zarak-Sohn gewann zweijährig ein Gruppe III-Rennen in Italien und gibt nun sein Saisondebüt. Er besitzt unter anderem eine Nennung für das Deutsche Derby.

„Wir sind sehr happy, dass er bis hierhin gut über den Winter gekommen ist. Wir verfolgen mit ihm die gleiche Route wie mit Ardakan im letzten Jahr. Er ist der einzige Jahresdebütant in diesem Rennen, was sicherlich nicht von Vorteil ist, aber wir erwarten schon ein gutes Laufen von ihm“, so Holger Faust der Racing Manager von Darius Racing gegenüber GaloppOnline.de.

Ardakan, der zweijährig wie Sirjan den Premio Guido e Alessandro Berardelli gewinnen konnte, wurde 2022 Zweiter im Prix de l’Avre, auch er war damals Saisondebütant. In der Folge gewann der das Derby Italiano, ging dann ins Deutsche Derby. Hier belegte er Rang acht. Im Großen Preis von Berlin wurde er Dritter.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil