Starkes Wöhler-Duo im Henkel-Stutenpreis

Am Samstag steht in Düsseldorf mit dem zur Listenklasse zählenden Henkel-Stutenpreis (25.000 Euro) das nächste sportliche Highlight für die vierbeinigen Ladys an. Acht Kandidatinnen treffen sich hierfür an der 1600 Meter-Startstelle.

Einiges spricht dafür, dass Andreas Wöhler wenige Tage nach dem Erfolg mit Axana auch am Samstag nach dem Hauptrennen zur Siegerehrung gebeten wird, denn mit Rennstall Gestüt Hachtsees Ivanka und der für Rashit Shaykhutdinov trainierten Dynamic Kitty sattelt Wöhler die beiden Vorab-Favoritinnen für die Meilen-Prüfung. Beide Stuten haben ihr Talent zweijährig bereits unter Beweis stellen können. Ivanka, eine Dabirsim-Tochter, wurde nach ihrem Maidensieg starke Dritte in der „Winterkönigin“. Ein für Dresden geplanter Vorbereitungsstart für das Gruppe III-Rennen in Iffezheim fiel aus. „Dadurch war die Pause bis zur Winterkönigin dann zu lang“, sagte Wöhler vor einigen Wochen anlässlich der „Stallparade.“

Für Ivanka, die von Bauyrzhan Murzabayev geritten werden wird, sollt das Düsseldorfer Listenrennen als Vorbereitung auf die Wempe German 1.000 Guineas dienen. Auch aus diesem Grund ist Ivanka bei den Buchmachern leicht gegenüber ihrer Trainingsgefährtin Dynamic Kitty favorisiert, denn mit der Kitten’s Joy-Tochter, die ihre Maidenschaft in Hoppegarten überlegen ablegte, hat man möglicherweise noch größeres vor. Der Ritt von Stalljockey Eduardo Pedroza hat einen Nennung für den Henkel-Preis der Diana und für das IDEE 150. Deutsche Derby, was aber auch heißt, dass die 1600 Meter für sie wohl schon die unterste Grenzen darstellen sollten. An ihrer Klasse sollte sie dabei allerdings nicht scheitern.

Zwei Gegnerinnen kommen aus dem Champion-Quartier von Markus Klug. Er sattelt die beiden Röttgenerinnen Sharoka (Adrie de Vries), die lange als potenzielle Starterin für das Schwarzgold-Rennen galt, und Diajaka (Martin Seidl). Sharoka hat bereits einen Start im Bauch. In Krefeld gewann sie im März in leichter Manier. Nicht ohne Chance auf eine Platzierung sollte auch das Kölner Duo Best on Stage (Filip Minarik), die von Peter Schiergen für das Gestüt Brümmerhof trainiert wird, und Henk Grewes Lucky Owner-Lady Shalona (Maxim Pecheur), sein. Dagegen zählen Shalonas Trainingsgefährtin Miss Mae (Lukas Delozier) aus dem Besitz von Christoph Holschbach und Tobia Theis und Jens Hirschbergs für dem Stall Walzertraum trainierte K Club (Alexander Pietsch) hier nur zu den Pferden für die Überraschung.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp