St. Leger: Zwei Gäste und acht Deutsche im Aufgebot

Das Wettstar.de 139. Deutsche St. Leger ist am Sonntag das Highlight des deutschen Turfwochenendes. Für das mit 70.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen über 2800 Meter, das in Dortmund ausgetragen wird, stand am Montag der letzte Streichungstermin an.

Und nach diesem blieben noch zehn Pferde für die Steherprüfung im Aufgebot. Zwei dieser zehn Kandidaten werden im Ausland trainiert. Dabei handelt es sich um den von Carina Fey für Eckhard Sauren trainierten Flatten The Curve, und um den Vorjahresvierten Hipop de Loire, der von Marlena Stanislawaska in Polen vorbereitet wird.

Das deutsche Aufgebot führt der von Markus Klug trainierte Aff un zo an. Der im Besitz von Holger Renz stehende Fünfjährige gewann das St. Leger schon 2021, und ist bereits mit Andrasch Starke als Jockey angegeben.

Ebenfalls bereits mit Reiter versehen sind der Fährhofer Wales (Jozef Bojko) aus dem Quartier von Andreas Wöhler, Yasmin Almenräders Lion’s Head (Adrie de Vries), und Pavel Vovcenkos Waldadler, der von Maxim Pecheur geritten wird.

Marcel Weiß hat die beiden Ittlinger Alessio und Lordano im Rennen, Nastaria aus dem Stall von Anna Schleusner-Fruhriep und Bohumil Nedorosteks Payam komplettieren das vorläufige Aufgebot für das St. Leger.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)