Soul Train rollt zum Auktionsrennen-Sieg

Ungewöhnlich lange hat Andreas Wöhler in diesem Jahr auf seinen ersten Zweijährigensieger warten müssen. Denn bis zum Sonntag hatte noch kein Youngster aus seinem Ravensberger Quartier in dieser Saison ein Rennen gewonnen. Doch ausgerechnet im BBAG Auktionsrennen, der mit 52.000 Euro dotierten Meilenprüfung war es soweit (zum Video).

Denn dieses wurde von UNIA Racings Soul Train gewonnen. Der Manduro-Sohn, der bereits Zweiter im Ferdinand Leisten-Memorial gewesen war, wurde seiner Favoritenrolle – er ging als 2,7:1-Chance ins Rennen – vollauf gerecht, verwies mit Bauyrzhan Murzabayev South Africa, Sahib’s Joy und Lord Grischun auf die Plätze zwei, drei und vier.

Lange hatte das Rennen im Zeichen von Prince Percival und South Africa gestanden, auf dem Letzterem wählte Jockey Alexander Pietsch in der Gegenseite die äußere, vermeintlich bessere Spur. Im Einlauf konnte sich South Africa dann erstmal einen guten Vorsprung verschaffen, doch als der “Train” so richtig ins Rollen kam, war es um South Africa geschehen, Soul Train “fuhr” an ihm vorbei und bescherte seinem Jockey damit wieder den alten Vorsprung im Championat von vier Siegen.

“Mit dem Boden hatten wir keine Bedenken, der war ja auch in Baden-Baden schon so ähnlich. Die weitere Distanz kam ihm sicher auch entgegen, es war auch gut, dass das Rennen schnell gelaufen wurde. Auf lange Sicht gesehen, ist er wohl ein Pferd für die Mitteldistanzen”, so Trainer Andreas Wöhler nach dem Rennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau