So Chivalry raus, 11 im Großen Preis von Bayern

Im Waldgeist Großer Preis von Bayern (zum Langzeitmarkt) starten am Sonntag elf Pferde, nachdem zur Starterangabe am Mittwoch der Schlenderhaner So Chivalry noch aus dem Rennen genommen wurde.

In dem mit 155.000 Euro dotierten Rennen treffen damit acht deutsche Pferde auf zwei Gäste. Neben dem Ungarn Nancho, der mit einem turmhoch überlegenen Sieg jüngst Iffezheim erobert hat, sorgen die beiden dreijährigen englischen Stuten Antonia De Vega und Manuela De Vega aus dem Stall von Ralph Beckett für das internationale Flair.

15.500 Euro hat die Nachnennung von Nancho gekostet, diesen Betrag müssen auch die Besitzer von Amorella und Ladeykiller aufbringen, die ebenfalls nachgenannt worden waren. Für den dritten Rang gibt es am Sonntag 15.000 Euro, damit wäre die Nachnennung in etwa eine Nullnummer.

Die Favoritin Donjah geht mit Antoine Hamelin ins Rennen, Antonia de Vega (Harry Bentley) und Nancho (Encki Ganbat) sind die weiteren Teilnehmer, die die Favoritengruppe im Rennen um Gruppe I-Lorbeer bilden.

Die Starter im einzelnen: Nancho, Nikkei, Wai Key Star, Amorella, Accon, Ashrun, Ladykiller, Antonia De Vega, Donjah, Guardian Fay und Manuela De Vega.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
Galopprennen in Frankreich
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly