Siyarafina leichte Siegerin im Prix Saint Alary

Am Sonntag stand in ParisLongchamp mit dem Prix Saint Alary (Gr.I/250.000 Euro) ein richtiger Härtetest für die dreijährigen Stuten an, die auf den Prix de Diane zielen. Und ganz besonders eine hat sich dafür nachhaltig empfohlen. Die Rede ist von der nach wie vor ungeschlagenen und diesmal natürlich auch als Favoritin ins Rennen gegangenen Siyarafina aus dem Quartier von Alain de Royer-Dupre.

Von Christophe Soumillon zunächst im Mittelfeld abwartend geritten, machte die Pivotal-Tochter im Laufe der geforderten 2000 Meter peu a peu Boden gut und ging schon eingangs der Geraden am Besten. An der Außenseite eingesetzt konnten sich die Favoritenwetter (1,7) eigentlich schon früh ihres Geldes sicher sein, denn zu überlegen wirkte die Aga Khan-Vertreterin schon zu diesem Zeitpunkt.

Am Ende kam zwar die Riesenaußenseiterin Olendon noch richtig gut auf Touren, doch konnte auch sie der am Ende doch leichten Siegerin nicht mehr wirklich gefährlich werden. Rang drei ging an die aus England angereiste und lange führende Imperial Charm (Simon Crisford). Das französische Stutenderby steigt am 16.Juni. 2010 gelang der Aga Khan-Stute Sarafina letztmalig das Kunststück nach dem Sieg im Prix Saint Alary auch dieses für sich zu entscheiden.

Die im Besitz von Bernd Dietel stehende Idiosa aus dem Stall von Larissa Kneip schaffte es nur auf den elften und damit letzten Platz.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau