Sieg im Cagnes-Highlight! Mika D’O sticht alle aus

Die Ausbeute der deutschen Ställe beim diesjährigen Meeting in Cagnes-sur-mer war doch sehr überschaubar, doch am Sonntag gab es im wichtigsten Rennen des Meetings einen deutschen Treffer.

Für den ersten Big Point eines deutschen Pferdes in diesem Jahr sorgte der von Stefan Richter für Karin Brieskorn trainierte Mika D’O (16,1), der den Grand Prix de Departement 06 – Defi du Galop 2023, das mit 70.000 Euro dotierte Listenrennen über die Steher-Distanz von 2500 Metern auf der Grasbahn, souverän gewinnen konnte. Es war ein Top-Ritt von Jockey Alexis Pouchin, der den Martinborough-Sohn, der zuletzt zweimal Zweiter in Cagnes wurde, zunächst auf Rang sechs hielt. Doch gut 1300 Meter vor dem Ziel zog der deutsche Gast, der in seinem Rennrekord bereits einen vierten Platz auf Listen-Ebene vorzuweisen hatte, weiter nach vorne und brachte das Feld letztlich auch in den Einlauf. Im Regen von Cagnes-sur-mer zog der fünfjährige Wallach an der Spitze dann immer wieder an, so dass auch der stets gut gehende Always Welcome keine Antworten mehr fand. Rang drei belegte Pendulum Valley.

Ohne Möglichkeiten war dagegen der zweite deutsche Starter im Cagnes-Highlight. Der von Andreas Wöhler für Darius Racing trainierte Bukhara übernahm aus der Maschine heraus das Kommando, geriet aber 1400 Meter vor der Linie schon in Schwierigkeiten und wurde durchgereicht. Er erreichte das Ziel unter Corentin Berge als Zehnter.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud