See Paris Dritter im Premio Gran Criterium

Der zur Gruppe II zählenden Premio Gran Criterium (250.800 Euro) über die Meile für die zweijährigen Pferde war am Sonntag in Mailand das letzte Grupperennen und noch einmal kamen auch deutsche Pferde an den Start. Genauer gesagt war es ein Trio.

Doch der Sieger sollte aus Italien kommen und hieß Vero Atleta (Al Soc Srl Galoppo Grizzetti), der unter Dario Vargiu zum Zuge kam. In einem engen Finish verwies der Gleneagles-Sohn Duc De Morny auf den zweiten Platz, dahinter war der außen angreifende See Paris (Clement Lecoeuvre), den Henk Grewe für die Cometica AG trainiert, als Dritter bester Deutscher. Rang vier ging innen an den von Andreas Wöhler für den Stall Triple A vorbereiteten De La Soul (Eduardo Pedroza). Bis zum Vierten, Stall Nizzas Nasomo (Peter Schiergen/Martin Seidl), tat sich dann schon eine kleine Lücke auf.

Für See Paris, der zuletzt Zweiter im Preis des Winterfavoriten wurde, war es am Sonntag bereits seine dritte Gruppe-Platzierung. „See Paris ist das erwartet gute Rennen gelaufen, war bestes deutsches Pferd und ich glaube, dass er mit De La Soul ein richtig gutes Pferd hinter sich hatte. Clement meinte, dass ihm die 1600 Meter auf der langen Gerade dann doch zu lang wurden. Er hatte die ganze Gerade ein gutes Gefühl, dass er gewinnen kann, aber am Ende hat es ‚nur‘ zu Rang drei gereicht“, so Holger Faust, der Racing Manager der Cometica AG.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse