Sechs aus Acht in Wissembourg

Sechs deutsche Siege gab es am Montag im französischen Wissembourg zu feiern. Die Auftaktprüfung, ein mit 12.000 Euro dotiertes Rennen für dreijährige Pferde über 1350 Meter, ging mit Good King (44:10) in den Iffezheimer Rennstall von Carmen Bocskai. Im Sattel saß Mickael Berto.

Die von Christian von der Recke trainierte dreijährige Stute Pardels (55:10) gewann unter Zoe Pfeil ein weiteres Altersgewichtsrennen für den Derbyjahrgang (12.000 Euro, 2125 Meter). In der vierten Tagesprüfung, einem mit 8.000 Euro dotierten Verkaufsrennen für Amateure über 2125 Meter, war es dann erneut Carmen Bocskai, die sich freuen durfte. Es siegte der von ihr vorbereitete neunjährige Wallach Tatort (63:10) unter Berit Weber. Für eine deutsche Zweierwette sorgte der von Hans-Albert Blume trainierte Sindaco (Guilain Bertrand).

Auch Waldemar Himmel hatte doppelten Grund zur Freude. Zunächst gewann seine Peace Valley (Nicolas Larenaudie, 84:10) ein mit 12.000 Euro dotiertes “Course G” über 2125 Meter, dann sorgte etwa eine Stunde später Parron (56:10) in einem 14.000er Hürdenrennen über 3800 Meter gleich für den nächsten Treffer des “Iffzers”. Im Sattel saß diesmal Mark Quinlan. Auch hier gab es mit Sarah Weis´ Goudevivre einen deutschen Einlauf zu verzeichnen. Manfred Webers Luna Lona (Berit Weber, 36:10) hatte in einem weiteren Amateurrennen (8.000 Euro, Kat.G, 2400 Meter) zwischenzeitlich für den fünften von insgesamt sechs deutschen Volltreffern gesorgt.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 21.02. Cagnes sur Mer
Do, 22.02. Bordeaux, Pornichet
Fr, 23.02. Chantilly, Mont de Marsan
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau