Schwarzgold-Rennen: Nächster Watson-Triumph?

Im Dr. Busch-Memorial vor einer Woche im Krefelder Stadtwald hatten die deutschen Vertreter das Nachsehen gegen den englischen Gast Brave Emperor. Sein Trainer Archie Watson wird am Sonntag erneut versuchen ein hiesiges Grupperennen über den Kanal zu entführen.

Für das mit 55.000 Euro dotierte Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen schickt der Coach von der Insel Heavenly Breath auf deutschen Boden (zum RaceBets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt). Und die Dark Angel-Tochter hat mehr als nur das Zeug dazu ihrem Trainer einen zweiten Gruppeerfolg innerhalb weniger Tage zu bescheren.

Sowohl ihr Jahresdebüt – Nase geschlagene Zweite in einem Listenrennen in Saint-Cloud – als auch ihr letzer Jahresstart in Frankreich, als sie nur der späteren Gruppe I-Siegerin Blue Rose Cen unterlag, machen sie hier zur allerersten Anwärterin auf den Sieg. Das sehen auch die Bookies so, die sie bei Kursen von um die 2,0:1 anbieten.

Wer ihr am ehesten gefährlich werden kann? Schwer zu sagen. Andreas Wöhlers bei zwei Starts noch ungeschlagene Lady Ewelina ist ganz bestimmt eine sehr gute Stute, doch hat sie natürlich den Nachteil des Jahresdebüts gegenüber der Gaststute. Gleiches gilt vor dem Zug für Peter Schiergens Atlantica, der in ihrem großen Stall ebenso einige Hoffnungen gelten. Ein tolles Profil kann auch die Klug-Vertreterin Empore vorweisen. Sie gewann gleich bei ihrem Debüt und musste sich dann im Preis der Winterkönigin nur der Jahrgangsbesten Quantanamera geschlagen geben.

Alles in allem vor dem Zug sicher ein spannendes Rennen, das dann letztlich aber genauso ausgehen könnte wie die Stadtwald-Prüfung am letzten Freitag. Mit einem englischen Triumph über die Deutschen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
So, 09.06. Berlin-Hoppegarten, Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 01.06. Lyon-Parilly, Auteuil