Schlenderhan legt nach – Auch So Chivalry siegt

Nur eine halbe Stunde nach dem Treffer von Ismene war es am Montag in Köln erneut die Schlenderhaner Farbe, die zum Zuge kam. Dieses Mal war es der Debütant So Chivalry (Filip Minarik), der sich die Dreijährigen-Prüfung über 2200 Meter schnappte.

Von vorletzter Stelle kommend war gegen den Camelot-Sohn und seine raumgreifende Galoppade kein Kraut gewachsen. Rang zwei ging durch Secret Potion auch in diesem Rennen an Peter Schiergen. „Das war ein gutes Debüt, er lief aber auch noch ein wenig grün. Er ist ein Pferd mit großem Herz, aber wenig Substanz, deswegen werden wir ihn gezielt einsetzen“, so Trainer Jean-Pierre Carvalho über den Hengst mit Derby-Nennung.

Zweijährig hatte So Chivalry Probleme mit den Hoden und konnte ein halbes Jahr lang nicht trainiert werden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil