Scardino zum Zweiten mit Gamine – Schus “Prince” nach langer Pause

Wer ihn auf dem Pferd hat, besitzt nicht selten einen entscheidenden Vorteil in Mannheim. Die Rede ist von Lokalmatador Tommaso Scardino, der am Sonntag auch das Top-Handicap, den als Ausgleich III gelaufenen Preis der B.A.U. Mannheim für sich entscheiden konnte.

Geritten hat er dabei für seinen Chef Marco Klein die vierjährige Adlerflug-Tochter Gamine, die sich nach einem gut getimeten Ritt am Ende sicher gegen Woody Wood durchsetzen konnte. 1,9:1 gab es auf den ersten Heimsieg des Tages am Totalisator.

Mehr als 14 Monate musste das Team um Prince Percival warten, bis man mit dem inzwischen sechsjährigen Pomellato-Sohn wieder zusammen jubeln durfte. Passiert in Mannheim im Ausgleich IV unter Siegreiterin Nina Wagner.

Ebenso wie ihr Vorgänger Scardino zeigte sie dabei auf dem Schützling von Martin Schu (Besitzer Ma Mo Racing) einen blitzsauberen Ritt, griff in der Geraden etwas weiter außen an, wo die Spur wohl zum Sieg führte. 7,9:1 gab es diesmal am Toto für den Sieg des zweitlängsten Außenseiter im Rennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly