Say Good Buy sagt im Auktionsrennen “Good Bye”

Höchstdotiertes Rennen am Sonntag in Hannover war der Große Preis des Audi Zentrums Hannover, das mit 52.000 Euro dotierte Auktionsrennen für die Dreijährigen über 1750 Meter (zum Video). 14 Pferde kamen an den Start, mit dem von Christian Wolters trainierten King, zuletzt Sieger im Auktionsrennen über die Meile in Hamburg, gab es einen klaren Favoriten. Unter Adrie de Vries kam der Lord of England-Sohn aus den Niederlanden als 1,7:1-Favorit an den Start.

Doch der Hengst fand eigentlich zu keinem Zeitpunkt ins Rennen, war zeitig aus der Partie. Völlig überlegener Sieger war der von Henk Grewe für Eckhard Sauren trainierte Say Good Buy, der mit Carlos Henrique im Sattel in der Zielgeraden “Good Bye” sagte, und sich auf Längen von der Konkurrenz löste. Schon früh in der Zielgeraden stand der Sieg des Showcasing-Sohnes fest, der als 19,3:1-Außenseiter ins Rennen gegangen war. Say Good Buy wurde vom Gestüt Fährhof gezogen. Bei der BBAG kostete er 36.000 Euro.

Den Kampf um Platz zwei gewann mit Propolia eine weitere Außenseiterin, Dritter wurde König Platon vor Alpinius. Die Dreierwette bei diesem nur schwer vorherzusehenden Einlauf zahlte 6374,9:1.  “Ich habe bereits vor dem Schlussbogen gemerkt, dass ich noch jede Menge in der Hand habe. In der Geraden sind wir dann davon gesegelt”, erklärte Siegjockey Carlos Henrique, für den es bislang der größte Erfolg in Deutschland war, nach dem Rennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe