Satomi am Samstag im neuen “Royallieu”?

Am Samstag stehen erstmals bereits zwei Gruppe I-Rennen auf der Karte von Longchamp, um es den Wettern und Fans am Nachmittag vor dem Monstre-Rennen schon mal so richtig einzuheizen. Wie in den letzten Jahren auch, wird der Prix Du Cadran über weite 4000 Meter an diesem Nachmittag ausgetragen. Ihm gesellt sich eine neue Gruppe I-Prüfung im europäischen Galoppsport-Kalender hinzu: Der Prix Royallieu, der erstmals über 2800 Meter (statt bisher 2500 Meter) ausgetragen wird und sich an dreijährige und ältere Stuten richtet.

Damit wurde eine Lücke geschlossen, da es bislang im europäischen Flach-Kalender keine einzige Gruppe I-Strecke über einen weiteren Weg als die anderthalb Meilen gab, der allein den Damen vorbehalten ist. Am Samstag erlebt die runderneuerte und auch im Preisgeld auf 300.000 Euro aufgebesserte Prüfung also ihre Premiere. Dreizehn Pferde waren am Mittwoch stehen geblieben, davon eine in Deutschland trainierte Stute: Markus Klugs für den Stall Helena trainierte Teofilo-Tochter Satomi, zuletzt Fünfte im Baden-Badener Stutenpreis bereits fast neun Längen hinter Amorella, ihrer im Kölner Preis von Europa als Runner-up beeindruckenden Trainingsgefährtin.

Ob Satomi der massiven Aufgabe in Paris tatsächlich gewachsen ist, muss sich zeigen. Sie dürfte als lange Außenseiterin starten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
Galopprennen in Frankreich
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly