Runnymede nun auch in Deutschland Gruppesieger?

Der von Sarah Steinberg trainierte Runnymede geht am Sonntag mit den höchsten GAG aller Starter des Fritz Henkel Stiftungs-Rennen (Gr.III/55.000 Euro) ins Rennen (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt). Das zweite Rennen auf Patternlevel am großen Diana-Renntag in Düsseldorf kommt 2020 in ganz neuem Gewand da her (zum Racebets-Langzeitmarkt). Letztes Jahr wurde es noch als Meilen Trophy vor der Diana an einem eigenen Renntag gelaufen, am Diana-Tag selbst war das Fritz Henkel Stiftung-Rennen noch eine Aufgabe für dreijährige und ältere Steher über 2400 Meter.

Aber sei es drum, auch das Meilenrennen verspricht viel Spannung und ein starkes Feld. Elf Kandidaten kommen an der 1600-Meter-Marke an den Start. Neben dem angesprochenen Runnymede der nach einem Listensieg in Deutschland und einem starken Gruppe III-Erfolg in Italien, der ihm ein GAG von 96,5 einbrachte, noch ungeschlagen ist, ist auch Aviateur einer der Top-Favoriten. Der von Jean-Pierre Carvalho trainierte Intense Focus-Sohn ist stark in Form. Nachdem er in der zur Gruppe II zählenden Badener Meile den Treffer noch knapp verpasst hatte, holte er den Gruppesieg im Dortmund Grand Prix nach. Diese Leistung macht ihn hier zum Top-Favoriten.

Gefahr droht aus dem Lager der dreijährigen Pferde. Allen voran Thorin hat Aktien auf den ersten Gruppesieg eines Dreijährigen gegen die älteren im Jahr 2020. Der in dieser Saison noch ungeschlagene Soldier Hollow-Sohn trifft nach zwei Siegen gegen seine Altersgenossen und einem beeindruckenden Ausgleich II-Sieg gegen die älteren erstmals Gegner auf Patternlevel an. Andrasch Starke hat sich für Thorin entschieden während Trainingsgefährte Zavaro von Lukas Delozier geritten wird. Auch Zavaro ist ein Vertreter des klassischen Jahrgangs, der gemessen an seinem Laufen im Dortmund Grand Prix als er Dritter wurde hier ebenfalls Chancen besitzt.

Nicht uninteressant ist auch Preciosa (Francis-Henri Graffard/Olivier Peslier). Die Görlsldorferin wurde nachgenannt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely