Richter-Doppel in Lyon-La Soie – Neuerwerbung Thor Lightning punktet sofort

Ein ungewöhnlich kleines Feld mit nur vier Startern war bei der Abendveranstaltung in Lyon-La Soie für das abschließende 1800 Meter-Handicap am Sonntagabend in die Boxen eingerückt.

Mit von der Partie mit Stefan Richters für Thomas Jander trainiertem Thor Lightning war dabei auch ein deutscher Vertreter. Und der frisch aus einem Reclamer in Cagnes-Sur-Mer aus dem Stall von Simone Brogi herausgekauften Toronado-Sohn (21.667 Euro Kaufpreis) sollte sich gleich bei seinem ersten Start für neue Interessen am Ende als zu stark für seine drei Konkurrenten und damit als zunächst mal als guter Kauf entpuppen.

Aus dem lange Zeit wie an einer Perlenkette aufgereihten Feld setzte der deutsche Gast unter Alexis Pouchin, für den der Treffer ebenso wie für den Trainer bereits Tagessieg Nummer zwei bedeutete, von Position zwei aus früh energisch nach und war am Ende noch ein insgesamt leichter Sieger. Am Toto gab es diesmal mit 3,9:1 nur ein knappes Zehntel von dem was es noch für Richter-Sieg Nummer eins mit Geopolitic (34,2:1) zu Beginn des Abends zu verdienen gegeben hatte. Trotzdem ein schönes Doppel für den Coach aus Dresden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe