Rennleitung schreitet ein: Doppeltes totes Rennen zum Abschluss

Es war zum Ende eines dann doch irgendwie verkorkst wirkenden Renntages die Spitze auf dem Eisberg. Nach dem letzten Rennen entschied nämlich der Zielrichter auf einen knappen Sieg von Eva Fabianovas Costa Smeralda, doch so richtig sicher war sich die Rennleitung wohl nicht, denn sie wollte das Foto gleich zwei Mal vergrößern lassen.

Und dann sollte es zur Kuriosität kommen. Denn man änderte nachträglich den vorläufigen Einlauf und erkannte auf ein totes Rennen zwischen der bereits erwähnten Costa Smeralda aus dem Besitz des Stalles Linova und Reiterin Lilli-Marie Engels und der von Patrick Gibson gesteuerten Pädchen. Mit ihr kam der Stall Blue Sky zum zweiten Tagessieg, denn dieser konnte bereits die Auftaktprüfung mit einem Doppelsieg feiern, als Circuskind und Ace Aussie, die beiden ersten Plätze belegten. Es war damit natürlich auch der zweite Tageserfolg für Trainer Frank Fuhrmann.

Doch der Kuriositäten nicht genug. Denn auch auf dem dritten Platz gab es ein totes Rennen. Orkan von Marlow (Anna Schleusner-Fruhriep/Miguel Lopez) und Ser Snell (Roland Dzubasz/Ulan Kozhomkulov) waren ebenfalls nicht voneinander zu trennen und so gab es ein doppeltes totes Rennen.

Für die beiden Siegreiter waren die Erfolge ganz besonders. Denn Patrick Gibson feierte somit einen Treffer an seinem 32. Geburtstag. Für Engels war es der erste Sieg für die neue Arbeitgeberin Eva Fabianova. Zur aktuellen Saison wechselte Engels nämlich aus Köln nach Hoppegarten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
Galopprennen in Frankreich
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly