Rennbahn Köln: Angriff auf Spaziergänger und Rennstall

Großeinsatz auf der Rennbahn Köln-Weidenpesch am Sonntagmorgen. Ein mit einem Schlagstock bewaffneter Mann hat dabei Personen und Tiere angegriffen.

Nach ersten Erkenntnissen soll er zunächst im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses seine Nachbarin geschlagen haben und danach in Richtung Rennbahn gelaufen sein.

Wenig später soll er im Weidenpescher Park einen Spaziergänger und seinen Hund mit einem Messer verletzt haben. In einem nahegelegenen Rennstall habe er dann, nachdem er zunächst die vor Ort anwesenden Mitarbeiter bedroht hat, Boxentüren geöffnet und einige Pferde nach draußen getrieben. Entgegen erster Berichte soll er die Tiere dabei jedoch nicht mit einer Waffe angegangen sein. Der mutmaßlich psychisch kranke Täter wurde noch im Rennstall festgenommen. Den freigelassenen Pferden geht es den ersten Meldungen nach gut. Der Spaziergänger befindet sich mit Schnittwunden im Krankenhaus, sein Hund wurde von der Feuerwehr zunächst in eine Tierklinik gebracht. Das Kriminalkommissariat 54 hat die Ermittlungen aufgenommen, heißt es seitens der Polizei NRW Köln. Auch der Express berichtet mittlerweile über den Vorfall.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely