Pyledriver-Comeback wieder verschoben

Pyledriver kennt man hierzulande nicht nur dank seines leichten Sieges gegen unseren Rennsporthelden Torquator Tasso in den letztjährigen King George VI And Queen Elizabeth Qipco Stakes. Auch ansonsten ist der von William Muir und Chris Grassick trainierte Harbour Watch-Sohn eine feste Größe in den Top-Rennen Europas. Lange hat man ihn nun aufgrund einer Verletzung nicht mehr am Start gesehen, genaugenommen seit den gerade erwähnten „King George“. Und eigentlich sollte er nun im Winter Derby seinen Jahreseinstand und gleichzeitig sein Comeback geben.

Doch daraus wird nichts, wie einem Bericht von TDN Europe zu entnehmen ist. Nach Angaben Muirs hat er einen Rückschlag am linken Vorderbein erlitten. Ergebnisse diverser Untersuchungen stehen noch aus. Er war für das Winter Derby vorgesehen und hatte dann das Dubai Sheema Classic in Meydan im Visier, heißt es. “Als er sich nach einem Stück Arbeit aufrichtete, war er ein wenig aus dem Gleichgewicht geraten”, sagte Muir. “Jetzt müssen wir alle Scans abwarten, bevor wir sagen können, was wir tun werden. Ich habe mit den Besitzern und dem Tierarzt gesprochen, und er sagte: ‘Ich würde das Winter-Derby vergessen’“, so Muir weiter.

Auch Dubai steht nun nicht mehr zur Debatte wie er weiter erklärt: „Es hat keinen Sinn, ich werde nicht direkt dorthin gehen. Diese beiden Rennen sind nicht zu realisieren und wir müssen abwarten, was die Ergebnisse sagen.“ Das Comeback ist vorerst also auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil