Prix Pelleas: Deutsches Duo chancenlos

Zwei deutsche Pferde kamen am Montag in Compiegne auf Listenebene an den Start. Der von Andreas Suborics für den Stall Lintec vorbereitete Derby-Siebte Lips Freedom (Martin Seidl), und der von Sascha Smrczek für den Stall Grafenberg trainierte Pyrus (Bayarsaikhan Ganbat), zuletzt Halbsieger im BBAG-Steher-Auktionsrennen beim Derby-Meeting in Hamburg.

Ziel des deutschen Duos war der Prix Pelleas, eine mit 55.000 Euro dotierte Dreijährigenprüfung über 2000 Meter, in der acht Pferde an den Start kamen. Doch mit den ersten drei Plätzen hatte letztlich keiner der beiden deutschen Starter etwas zu tun.

Pyrus kam nach einem Rennen aus hinteren Regionen zum fünften Platz, mit dem er 2.750 Euro verdiente. Lips Freedom hingegen kam nach einem Rennen aus dem Vordertreffen in der Zielgeraden früh nicht weiter, und als Achter und damit Letzter über die Linie.

Der Sieg ging an Godolphins Birr Castle, einen Cloth of Stars-Sohn aus dem Stall von Andre Fabre. Unter Mickael Barzalona gewann die 7,9:1-Chance mit einem kurzen Hals-Vorsprung gegen Woodchuck (Nicolas Bellanger/simon Planque), hinter dem Kovanof (Carlos Laffon-Parias/Maxime Guyon) Platz drei belegte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely