Privilegiado siegt – doch eine Frage bleibt

Es ist unwahrscheinlich, dass er läuft, aber der von Niels Petersen trainierte Sea The Moon-Sohn Privilegiado ist immer noch für das IDEE 150. Deutsche Derby eingeschrieben. Nur acht Tage vor dem Blauen Band kam der Hengst am Samstag im norwegischen Ovrevoll in den Norsk 2000 Guineas an den Start. Dass er am kommenden Wochenende in Horn aufcantern wird ist daher zumindest sehr fraglich (zum Langzeitmarkt)

Die Aufgabe in Ovrevoll hat er jedenfalls bestens bewältigt. Unter Jockey Rafael Schistl gewann der Sea The Moon-Sohn den Meilen-Klassiker als 2,1-Favorit gegen Alsimsaam und Nathless. Jetzt darf man gespannt sein, was Petersen mit dem klassischen Sieger vorhat. Vielleicht überrascht er uns ja alle und nimmt in Hamburg doch mit der deutschen Jahrgangs-Elite auf.

2016 siegte für Petersen und die gleichen Besitzer Our Last Summer auch in den 2000 Guineas und lief danach im Derby. Die beiden Rennen lagen aber deutlich weiter auseinander und es gab noch einen Zwischenstopp im Bremer Derby-Trial.

In den Norsk 1000 Guineas, die zuvor entschieden wurden, belegte die vom Gestüt Görlsdorf gezogene Nouvelle Lune, eine Sea The Moon-Tochter, Rang vier hinter der Siegerin Unwanted Beauty (16,6).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp