Principe Vierter im Classe 1 – PSF-Spezi Rock Blanc erneut nicht zu schlagen

Sieg Nummer vier „en suite“ verpasst, trotzdem nicht blamiert. Nach insgesamt drei Siegen in Folge, die letzten zwei davon in hochdotierten, sogenannten Quinte-Handicaps, kam am Freitag Peter Schiergens für die Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof trainierter Principe in Chantilly in einem Classe 1-Altersgewichtsrennen (38.000 Euro) an den Ablauf.

Lange sah es in der Zielgeraden so aus, als könne der von Sibylle Vogt gerittene Free Eagle-Sohn wieder gewinnen. Denn als es in die Gerade ging, hatte seine Schweizer Reiterin im Vordertreffen liegend noch eine Menge Pferd unter sich.

Das Duo aus der Domstadt zog auf den geforderten 1900 Metern auch wieder bestens durch, verpasste am Ende eine Platzierung dann aber hauchdünn. Rang vier stand letztlich dran, zumindest Platz drei hätte es aber genauso gut sein können.

Mit von der Partie waren mit Dolomit (ebenfalls Peter Schiergen, 6.), Bemer (Andreas Suborics, geteilter 7.) und Sweet Author (Uwe Schwinn, 11.) noch drei weitere deutsche Kandidaten. Alle drei hatten mit der Siegentscheidung am Pfosten aber nichts zu tun. Es siegte der PSF-Spezialist Rock Blanc, der den mehrfachen Listensieger und gruppeplatzierten Hooking am Ende sicher in Schach hielt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly