Pecheur im Pech – Koplik und Barsig im Glück

Auch wenn er in Dresden schon zwei Siege vorweisen kann, ist Maxim Pecheur dennoch etwas vom Pech verfolgt. Denn neben seinen beiden Treffern belegte er in den anderen drei Prüfungen jeweils den Ehrenplatz. So auch mit Big Panther in Tagesprüfung Nummer fünf, dem Ausgleich IV über 1500 Meter (zum Video).

Doch des einen Leid ist des anderen Freud, obwohl das in diesem Fall gar nicht so richtig zurtrifft, da sowohl Big Panther als auch der Sieger Newton (Galoppklub Leipzig) von Claudia Barsig vorbereitet werden. Nahezu Start-Ziel setzte sich der Sieger unter Siegreiter Rene Koplik durch, für den es nach Envergure auch bereits der zweite Tagestreffer war. Claudia Barsig: “Er hat keinen Speed, kann nur galoppieren. Das hat heute gut gepasst, von vorne ist er schön nach Hause gekommen.”

Hinter dem Shamardal-Sohn, der als 3,3-Favorit ins Rennen gegangen war, und Big Panther, schnappte sich die immer im Vordertreffen befindliche Zauberlady aus dem Stall von Marco Angermann Rang drei. Eine halbe Stunde hatte es den ersten Außenseitersieg des Tages gegeben. Uwe Stechs 14,5-Chance New Order war in den Farben von Sven Krüger im Ausgleich IV über 1900 Meter überlegene Ware (zum Video).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau