Only the Brave der Favorit für den Moritz-Grand Prix

Die letzte Probe für den von Henk Grewe trainierten Only the Brave für den Großen Preis von St. Moritz auf deutschem Boden wurde am vergangenen Sonntag in Dortmund zu einem Solo-Lauf für den Iffraaj-Sohn.

13 Längen brachte der Gruppe III-Sieger nach 1950 Metern zwischen sich und den nachfolgenden Lord Of The Alps. „St. Moritz kann kommen“, titelte GaloppOnline.de nach diesem hochüberlegenen Sieg und so sehen es derzeit auch die Buchmacher. Der Grewe-Schützling gilt sowohl bei racebets.de als auch bei pferdewetten.de als Favorit für das Highlight des White Turf-Meetings, für das übrigens ein Pferd, Play All Day, nachgenannt wurde. So kommen derzeit 25 Kandidaten für die 2000 Meter-Prüfung, die am 19. Februar entschieden wird, in Frage (zum racebets.de Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de Langzeitmarkt).

Bevor es für Only the Brave in den Großen Preis geht, wird er am ersten Rennwoche einen ersten Start auf dem zugefrorenen See absolvieren, um sich mit dem Untergrund vertraut zu machen.

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste