Offenes Rennen um Hamburgs Steher-Krone

Mittwoch, zweiter Tag des IDEE Derby-Meetings in Hamburg mit dem Langen Hamburger (22.500 Euro) über 3200 Meter im Zentrum einer kleinen Sechs-Rennen-Karrte.

Mit dabei sind in diesem Listenrennen für die Extrem-Steher auch zwei Derbystarter des Vorjahres. Vor gut zwölf Monaten waren der Höny-Hofer Sea of Sands (Jean-Pierre Carvalho/Bauyrzhan Murzabayev) und Stall Ritterbuschs Diamantis (Andreas Suborics/Martin Seidl) im Blauen Band als 13. und 16. ohne Möglichkeiten, nun sollen sie sich ihren Hamburg-Sieg im Marathon von Horn holen. Beide gelten im Neuner-Feld zu den Favoriten. Wie auch die frische Listensiegerin Ankunft (Maxim Pecheur), die Markus Klug für das Gestüt Röttgen trainiert. Ebenfalls interessant sind Stall CALIMA’s Lubiane (Pavel Vovcenko/Andreas Helfenbein), eine Halbschwester des Derbystarters Lotterbov. Auch Rennstall MarcRuehl.com’s Sioux (Yasmin Almenräder/Adrie de Vries), dem Vorjahres-Zweiten, darf man ein erneut gutes Laufen zutrauen. Dritter im Langen Hamburger von 2021 wurde Rennstall Darbovens Sir Polski (Henk Grewe/Alberto Sanna), Fünfter war The Tiger (Anna Schleusner-Fruhriep/Miguel Lopez). Beide sind am Mittwoch auch wieder mit von der Partie. Dazu kommen Stall Herbs Lord Leoso (Gerald Geisler/Rene Piechulek) und die Wittekindshoferin Normfliegerin (Waldemar Hickst/Marco Casamento), die beide ihr Talent auf den langen Wegen hinlänglich beweisen haben.

Der lange Hamburger 2022 – es ist ein vor dem Zug völlig offenes Rennen (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau