Norge Vierte im Premio Lydia Tesio

Zweites Grupperennen mit deutscher Beteiligung war am Sonntag beim Champions Day in Rom der Premio Lydia Tesio, das über 2000 Meter führende Gruppe II-Rennen für dreijährige und ältere Stuten.

Aus hiesigen Quartieren kamen Gestüt Karlshofs Atomic Blonde (Silvano Mulas) aus dem Stall von Henk Grewe, und Ralf Rohnes Norge (Dario di Tocco), die beide bereits auf Gruppeparkett im Stiefelland erfolgreich gewesen waren, an den Start des Stutenrennens, das von insgesamt acht Pferden bestritten wurde.

Mit dem Sieg hatte das deutsche Duo allerdings nichts zu tun, und auch für einen Platz in der Dreierwette reichte es für die beiden Gäste nach Rennen aus dem Vordertreffen nicht. Norge landete auf dem vierten Platz, Atomic Blonde wurde Siebte.

Der Sieg ging an die von Alberto Sanna gerittene Mitfavoritin Romagna Mia. Die Dreijährige setzte sich nach einem spannenden Finish knapp gegen Sopran Basilea (Carlo Fiocchi) aus dem Grizzetti-Stall durch. Platz drei ging an Alduino Bottis Lyrical (Sergio Urru).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
So, 09.06. Berlin-Hoppegarten, Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 01.06. Lyon-Parilly, Auteuil