Noch 16 Pferde im Arc – Auch Matchwinner

Am Sonntag ist es soweit, dann steht in ParisLongchamp der zur Gruppe I zählende Qatar Prix de l’Arc de Triomphe (zum Langzeitmarkt) an. Am Montag wurde für das europäische Turf-Highlight gestrichen und 16 Pferd blieben stehen. Darunter auch: Der von Mats Snackers für das ADELRESORT trainierte Matchwinner. Damit wäre der Sternkönig-Sohn so gut wie sicherer Starter. Wie wahrscheinlich ein Start ist, ist unklar. Offenbar will man sich noch Optionen offenhalten, vor allem für den Fall dass das Geläuf schwer wird.

Ebenfalls stehen geblieben ist Ghaiyyath, der den Longines Großen Preis von Baden mit 14 Längen gewinnen konnte, French King, u.a. Sieger im Longines Großen Preis von Berlin, und natürlich auch die große Enable, die am Sonntag den Arc zum dritten Mal in Serie gewinnen und damit Turf-Geschichte schreiben soll. Ihre Morgenarbeit am Montag war gut, wie John Gosden berichtet. „Eine wichtige und gute Arbeit, jetzt müssen wir sie nur noch bei Laune halten.“ Ebenfalls noch dabei ist der in Besitz des Gestüt Ammerland und des Newsells Park Stud stehende Waldgeist, der 2018 im Arc Vierter wurde.

Das Ergebnis nach der letzten Streichung ist aber aus einer Sicht auch ernüchternd. Unter den 16 Kandidaten sind nur vier Dreijährige (Anthony Van Dyck, Sottsass, Japan und Mehdaayih) zu finden. Das hat es in dieser Form auch lange nicht mehr gegeben, zumal die Erfolgsbilanz der Dreijährigen – vor allem, die der Stuten – in den vergangenen Jahren durchaus beachtlich war. Zum Vergleich: 2018 waren es noch neun Dreijährige.

Hier das Feld im Überblick:

Matchwinner (Mats Snackers)
French King (Henri-Alex Pantall)
Waldgeist (Andre Fabre)
Ghaiyyath (Charlie Appleby)
Kiseki (Katsuhiko Sumii)
Silverwave (Fabrice Vermeulen)
Blast Onepiece (Masahiro Otake)
Fierement (Takahisa Tezuka)
Nagano Gold (Vaclav Luka)
Enable (John Gosden)
Magical (Aidan O’Brien)
Musis Amica (Andre Fabre)
Japan (Aidan O’Brien)
Anthony Van Dyck (Aidan O’Brien)
Sottsass (Jean-Claude Rouget)
Mehdaayih (John Gosden)

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
Galopprennen in Frankreich
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly