No Limit Credit wird zur Großverdienerin

Beim Gestüt Karlshof läuft es derzeit richtig gut. Und am Samstag ging es in Baden-Baden so weiter, denn die von Andreas Suborics für die Zuchtstätte der Familie Faust trainierte No Limit Credit (zum Video) gewann das Hauptrennen des erstem Meetingstages beim Sales & Racing Festival, das Ferdinand Leisten-Memorial. In dem mit 200.000 Euro dotierten Auktionsrennen, dem höchstdotierten Rennen für Zweijährige in Deutschland, war die Night of Thunder-Tochter, die bereits das Dortmunder Auktionsrennen über die Meile gewonnen hatte, auch auf der 1400 Meter-Distanz nicht zu stoppen und kam zu einem überlegenen Sieg.

Geritten von Clement Lecoeuvre kam die als zweite Favoritin zur Quote von 5,3:1 gestartete Stute bereits als drites Pferd in den Einlauf, und hatte dort an der Außenseite schon früh die Weichen auf Siehg gestellt, sodass klar war, dass es gegen die Karlshoferin keine Opposition geben würde. Fünfeinhalb Längen Vorsprung hatte die Siegerin im Ziel vor dem Zweiten. Spannend war nur der Kampf um Platz zwei, in dem sich der von Andreas Wöhler für UNIA Racing trainierte Soul Train mit einem Hals-Vorteil gegen den lange führenden Prince Perceval durchsetzte, hinter dem Soverein State als Vierter ebenfalls dichtauf war. Fünfter wurde Henk Grewes Mangkhut, dessen favorisierter Trainingsgefährte Zavaro diesmal schon früh in Nöten war, und nur als Vierzehnter, und damit Vorletzter ins Ziel kam.

“Ich hatte im Vorfeld gesagt dass es ein starkes Feld ist für ein Auktionsrennen, das hätte auch ein Gruppe III- oder Gruppe II-Rennen sein können. Die Art und Weise wie sie gewann, war schon sehr beeindruckend, sie hat sich von Rennen zu Rennen verbessert, ich hatte auf der Distanz ein bißche Bedenken gegen die Hengste, aber sie hat es toll gemacht”, so Andreas Suborics nach dem Rennen. Holger Faust (Gestüt Karlshof, Besitzer und Züchter No Limit Credit): “Damit hätte ich nie gerechnet, ich dachte die Distanz sei zu kurz. Schon in Dortmund hat sie die gesamte Gerade gebraucht, um in Schwung zu kommen. Natürlich hat der Boden heute auch geholfen.”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe