Neun für Mehl-Mülhens-Rennen

Neun Pferde, drei aus Deutschland, sechs aus dem Ausland, werden am Pfingstmontag in Köln aller Voraussicht nach den ersten deutschen Klassiker der Saison 2023 bestreiten. Danach sieht es nach der Vorstarterangabe für das mit 153.000 Euro dotierte Gruppe II-Rennen über 1600 Meter, die am Mittwoch erfolgte, aus (zum RaceBets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Deutsche Interessen vertreten See Paris (Henk Grewe/Lukas Delozier), Levanto (Andreas Wöhler/Eduardo Pedroza) und Dhangadhi (Peter Schiergen/Rene Piechulek).

Bereits mit Reiter angegeben waren am Mittwoch auch bereits die in Frankreich trainierten Angers (Mario Baratti/Andrea Atzeni) und Duc de Morny (Christophe Ferland/Adrie de Vries), sowie der in Tschechien von Lubos Urbanek vorbereitete Devil In Pink (Martin Laube).

Für Roger Varian kommt Dragon Icon (David Egan) an den Start. Die von Charlie Johnston trainierten Benacre und Finn’s Charm waren noch nicht mit Reiter versehen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau