Namos für Grupe II-Rennen in England genannt

Der von Dominik Moser für den Stall Namaskar trainierte Top-Flieger Namos könnte am Samstag in Newbury zu seinem zweiten England-Start kommen. Denn der vierjährige Medicean-Sohn, der zuletzt Achter im July Cup in Newmarket war, hat eine Nennung für die Hungerford Stakes in Newbury bekommen, eine Gruppe II-Prüfung über 1400 Meter, die mit 60.000 Pfund dotiert ist, und für die am Dienstag noch 16 Pferde im Aufgebot standen.

Newbury war für Domink Moser bereits einmal ein gutes Pflaster, denn hier gewann im vergangenen Jahr der von ihm für das Gestüt Brümmerhof trainierte Waldpfad die Hackwood Stakes, ein Gruppe III-Rennen über 1200 Meter. Der dreifache Gruppesieger Namos wird bei den Buchmachern auf der Insel aktuell zu einem Kurs von 17,0:1 für das am Samstag um 16.35 Uhr deutscher Zeit stattfindende Grupperennen angeboten (Zum Langzeitmarkt).

Sein achter Platz in einem Feld von zwölf Pferden beim July Cup war so schlecht auch nicht, denn auch wenn er keine Siegchance besaß, war Namos im ziel lediglich eineinviertel Längen hinter Hello Youmzain, ud  der war am vergangenen Sonntag Zweiter im Prix Maurice de Gheest auf Gruppe I-Parkett in Deauville.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste