Nakota eröffnet den klassischen Renntag in Köln-Weidenpesch

Mit einer Überraschung begann am Pfingstmontag der Guineas-Tag in Köln. Der von Yasmin Almenräder für seinen Besitzer und Züchter, den Stall MarcRuehl.com, trainierte Nakota gewann den einleitenden Preis vom #SubiStable – rennstall-suborics.de, ein Dreijährigen-Rennen über die Meile.

In einem packenden Finish verwies der Lord of England-Sohn unter Anna van den Troost den angreifenden Klaudius mit Bauyrzhan Murzabayev sicher mit zweieinviertel Längen auf den zweiten Rang. Dritter wurde der Favorit Backes, der lange führte, dann aber an der Innenseite nicht mehr entscheidend weiterkam.

„Er hat heute gezeigt, dass er ein bisschen was kann“, sagte Anna van den Troost, nachdem Nakota bei seinen ersten beiden Starts Sechster und Fünfter wurde. „Wir waren schon zuversichtlich“, berichtetet Yasmin Almenräder nach ihrem siebten Saisonsieg. Der Sieg von Nakota, der auch körperlich eine echte Erscheinung ist, zahlte 12,4:1.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud